• Home
  • Vorstand
  • Landesverbandsschulung
  • Service
  • Verband
  •  

    Frohes Osterfest

    Montag, 28. März 2016

    Wir wünschen allen Bundes- und Kartellbrüdern ein frohes Osterfest!

    IMG_3386


    Landesverbandsvorsitzender zu „Doctor cerevisiae et vini“ promoviert

    Sonntag, 13. März 2016

    Am Freitag dem 11. März 2016 wurde unser hoher Landesverbandsvorsitzender, Christian Legler v. von Diesbach gemeinsam mit seinem Bundesbruder Mag. Bernhard Grün v. Samson von seiner Urverbindung, e.v. K.Ö.St.V. Leopoldina Gänserndorf, zum „Doctor cerevisiae et vini“ promoviert.

    Dr.cer. von Diesbach wurde 1995 recipiert, absolvierte während seiner 10-jährigen Aktivenzeit insgesamt 14 Chargen und steht der Altherrenschaft Leopoldinae seit 2007 als Philistersenior vor. Durch sein weithin bekanntes Engagement für das Couleurstudententum ist er Mitglied der Korporationen  Donaumark Wien, Babenberg Deutsch-Wagram, Herulia Stockerau und e.v. Ch.R.St.V. Aquila Varadinensis zu Großwardein im EKV.

    Nach absolvierter Landesverbandsschulung (1996) und Kartellführungsschule (1999) gründete er mit seinen Nationsbrüdern die Ferialverbindung Epsilon Kremsmünster, der er als Gründungssenior vorstand und der heute über 100 Couleurstudenten aus dem ganzen Bundesgebiet angehören.

    Im Jahre 2001 führte seine Bewerbung als Senior Leopoldinae zur Verleihung des Preises „Verbindung des Jahres“, ebenso wie seine Gestaltung von Verbindungszeitung und -homepage mit dem Franz Maria Pfeiffer-Pressepreis 2012 belohnt wurde.

    Die Planung, Organisation und Durchführung des 50. und 60. Stiftungsfestes sowie des NÖMKV Landesverbandstreffens im Jahre 2011, führte eine Vielzahl an Couleurstudenten in die Bezirkshauptstadt Gänserndorf. Aus Anlass des 60. Stiftungsfestes wurde durch die Idee von Dr.cer. von Diesbach der K.Ö.St.V. Leopoldina Gänserndorf das Verbindungswappen, gestaltet von Stefan Mötz v. Athos, verliehen. Auch in den letzten Jahren, als es um Leopoldina nicht gut bestellt war, initiierte der hohe Philistersenior mit den verbleibenden Aktiven zahlreiche Initiativen, darunter mehrfache Zukunftsworkshops, zur Keilung und Wiederbelebung der Aktivitas.

    Bereits Anfang der 2000er Jahre war er als Landesconsenior Mitglied des Landesverbandsvorstandes, ehe seine Tätigkeit im Jahr 2011 als Landesverbandsvorsitzender-Stellvertreter für das Weinviertel, Landesphilistersenior und schließlich seit 2012 als Landesverbandsvorsitzender unseres NÖMKV gipfelte.

    Lieber Dr.cer. von Diesbach, dein Bundes- und Kartellbrüder aus dem Landesverbandsvorstand gratulieren sehr herzlich!

     


    Einladung zum Landesverbandsconvent

    Sonntag, 28. Februar 2016

    Der Landesverbandsvorstand des NÖMKV möchte euch recht herzlich zu den Festivitäten rund um das 40. Stiftungsfest der K.Ö.St.V. Sonnberg Perchtoldsdorf am 23. April 2016 einladen.

    Im Rahmen dieses Stiftungsfestes wird der Frühjahrs-LVC abgehalten. Um eine entsprechende Planung eurer Teilnahme zu ermöglichen, gibt es hier die wichtigsten Informationen:Einladung zum LVC in Perchtoldsdorf

     

    • Landesverbandsconvent – 16:00 Uhr auf der Bude e.v. K.Ö.St.V. Sonnberg Perchtoldsdorf
    • Festmesse – 18:30 Uhr in der Pfarrkirche Perchtoldsdorf
    • Festkommers – 19:30 Uhr auf der Burg Perchtoldsdorf

    Die Tagesordnung sowie eine postalische Einladung werden euch zeitgerecht zugesandt.

     

     

     


    Klausur des Landesverbandsvorstandes

    Samstag, 27. Februar 2016

    klausurDer Landesverbandsvorstand des NÖMKV ist auch im Sommersemester euer Ansprechpartner für diverse Anliegen und tagt am heutigen Samstag in Korneuburg!

    Wir freuen uns, euch die Ergebnisse dieser Klausur zeitnah präsentieren zu können!


    Bildungsangebot fit4future genutzt!

    Dienstag, 23. Februar 2016

    „Wir haben es genutzt, das Bildungsangebot des MKV, und es hat sich gelohnt!“

    Nach mehrfachen Initiativen und Rufen, man möge doch ein LFI-Seminar zu veranstalten, kam uns das neue Seminarformat „Fit for Future“, welches MKV-Verbindungen bei ihrer Arbeit unterstützen und wieder fokussieren soll, gerade recht. Die Teilnehmer kamen aus drei sehr unterschiedlichen Mostviertel-Verbindungen zusammen (OLS, NKW, NBM). Für alle drei Verbindungen war aber klar: Der Fokus des Seminarwochenendes soll auf dem Thema „Keilung“ liegen.

    Dipl.Ing. Michael Sprinzl v. Dr.cer. Zarathustra (OCW) hat mit uns seine Erfahrungen in den Bereichen Verbindungsumfrage, Stärken-Schwächen-Analyse und Weiterentwicklung der Verbindung f4fsowie der Verbandsarbeit geteilt. Wir beließen es aber nicht mit einem bloßen Brainstorming, wie man als Korporation etwa bestmöglich an Nachwuchs herankommt, sonder kümmerten uns vielmehr darum, dass sich die Teilnehmer selbst bewusst werden, warum Sie in der Verbindung sind, und wie man diese Stärken des Vereins vermarkten kann. Nur wer sich ganz konkret dessen bewusst ist, was die Verbindung kann und in Zukunft noch werden soll, wird einen attraktiven Verein betreiben können. Die Studentenverbindungen sind mehr als nur ein Kühlschrank mit Bier; wie viel mehr sie ist, hängt aber von der Motivation und Aktivität der Mitglieder ab. Das „Produkt K.Ö.St.V.“ wurde sorgfältig auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt. Wir alle, die an Kbr. Sprinzls Seminar teilgenommen haben, durchliefen – pathetisch formuliert – eine „Läuterung“ zum Couleurstudenten, der genau weiß, was für die Zukunft zu tun ist. Und über das alles hinaus konntenach Abschluss des Seminars noch ein ausgearbeitetes Konzept für Werbefolder mit nach Hause genommen werden.

    Nibelungia, Norika und Ötscherland danken dem Seminarleiter Dr. Zarathustra herzlich und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg bei der Arbeit mit anderen Verbindungen – damit auch diese „fit for future“ werden!

    (Autor: Koloman Heil v. Baghiera, OLS)


    Vorbereitungen zur Landesverbandsschulung in vollem Gange

    Montag, 8. Februar 2016

    Das Schulungsteam der niederösterreichischen Landesverbandsschulung hat sich dieses Wochenende auf der Bude e.v. K.Ö.St.V. Marko-Danubia Korneuburg getroffen, um die Vorbereitungen zur diesjährigen LVS abzuschließen. Während der zweitägigen Klausur wurden nicht nur die Inhalte und Neuerungen der verschiedenen Schulungspunkte ausgearbeitet, sondern auch die Neuzugänge im Mitarbeiterteam auf die Arbeit im Rahmen der Schulung vorbereitet.

    Klausur LVS 2016

    Klausur der LVS und Mitarbeiterteam (2016)

    Die Landesverbandsschulung findet heuer im Zeitraum vom 19.3.2016 bis 23.3.2016 am mittlerweile traditionellen Gelände der LFS Edelhof, Zwettl statt.

    Anmeldungen sind auf dieser Homepage (www.noemkv.at, Unterpunkt Landesverbandsschulung) weiterhin möglich. Bei Fragen steht die Verwaltung der LVS unter verwaltung(at)noelvs.at gerne zur Verfügung.

    Das Team der LVS 2016 freut sich wieder Kartellbrüdern aus ganz Niederösterreich auf der Schulung willkommen zu heißen.


    Wir wünschen euch frohe Weihnachten!

    Donnerstag, 24. Dezember 2015

    10575416_899250820173151_6373449287820786652_o

     

     

     

     

     

     

     

     

     


    Landesverbandstreffen in Gaming

    Donnerstag, 19. November 2015

    OLS5Am vergangenen Wochenende war der Niederösterreichische Mittelschüler-Kartell-Verband mit seinem alljährlichen Landesverbandstreffen zu Gast beim 50. Jubelstiftungsfest e.v. K.Ö.St.V. Ötscherland Scheibbs.

     

     

    OLS1Die Landesconvente, als auch die Festivitäten fanden in der ehemaligen Kartause Gaming statt. Zahlreiche Vertreter der niederösterreichischen Verbindungen folgten den Einberufungen zu Seniorenconvent, Landesaltherrenbundtag und Landesverbandsconvent, um die Wahlen für die nächsten Amtsperioden abzuhalten. Dank unserer engagierten Bundes- und Kartellbrüder, konnten wieder alle Positionen des Landesverbandsvorstandes bekleidet werden, um die hervorragende Arbeit der letzten Jahre fortzusetzen.

    OLS2An diese Stelle seien die wieder- bzw. neugewählten Funktionäre des Landespräsidiums genannt: Landesverbandsvorsitzender Christian Legler v. von Diesbach (LGF et mult), Landessenior Lukas Herold v. Genesis (NBP) sowie Landesphilistersenior Clemens Lichtenthäler, BEd v. Orbis (MDK, HES).

    OLS9Am selben Abend fand auch der feierliche Kommers besonders großen Anklang, zu dem das Landeschargiertencorps des NÖMKV einberufen wurde und sowohl die scheidende als auch die neugewählte Landesaktivitas als Chargierte teilnahmen. Ebenfalls durften wir die Kartellaktivitas mit der Kartellstandarte des MKV herzlich begrüßen.

    OLS4OLS8Neben dem hohen Besuch von MdEP Mag. Othmar Karas MBL v. Cicero (OLS et mult.) und LAbg. Bgm. wHR Dr. Martin Michalitsch v. Pauli (OLS) durfen wir Kaplan MMag. Petrus Roman Stockinger CanReg v. Exitus (AGS et mult.) zu seiner grandiosen Festrede gratulieren.

    Im Zuge dieses Kommerses verlieh der Landesverbandsvorsitzende, Verdienstzeichen des NÖMKV an zwei scheidenden Mitglieder des OLS7Landesverbandsvorstandes. Wir bedanken uns auch an dieser Stelle bei Gregor Mayer v. Einstein (NBM) sowie Stephanus B. OLS6Rützler v. Iorix (NBM) für deren langjähriges und engagiertes Wirken im und für unseren Landesverband.

    Der NÖMKV dankt für die Gastfreundschaft, gratuliert e.v. Ötscherland zu den gelungen Festivitäten und wünscht ein kräftiges „Vivat cresceat floreat ad multos annos“!


    Jubelstiftungsfest in Oradea

    Samstag, 3. Oktober 2015

    Am vergangenen Wochenende wurde in Rumänien ein besonderes Jubiläum gefeiert:

    IMG_0228Die C.R.St.V. Aquila Varadinensis zu Großwardein in der Freien Kurie EKV, die von Kartellbrüdern des NÖMKV in besonderer Weise unterstützt wird, beging ihr 10. Stiftungsfest.

    IMG_0231Eine große Schar an Couleurstudenten, unter ihnen auch die Spitzen des NÖMKV, fand in Oradea (rumänischer Name von Großwardein) zusammen und feierte mit der jubilierenden Verbindung.

    Beim Begrüßungsabend innerhalb der historischen Burgmauern gestaltete die Aktivitas der Aquila einen multimedialen Rückblick auf die vergangenen 10 Jahre und erzählte, wie sich die Korporation seither zum Positiven entwickelte.

    IMG_0274Am darauffolgenden Tag wurde die Festmesse, zelebriert von Dr. Gerald Gruber v. Artifex (NGL et mult.), in einer griechisch-katholischen Kirche gefeiert.

    Der glanzvolle Stiftungsfestkommers bildete den offiziellen Abschluss des Festprogramms. Dabei verlieh Aquila drei niederösterreichischen Kartellbrüdern das Ehrenband: Dem Landesverbandsvorsitzenden Christian Legler v. von Diesbach (LGF et mult.), Gregor Hetzendorfer v. Gonzo (HES) sowie Maximilian Schram v. Hagen (WMH).

    IMG_0243Neben den Chargierten e.v. Waldmark Horn, Herulia Stockerau, Nibelungia St. Pölten, Nibelungia Melk und Borussia Wien nahm auch die Landesstandarte des NÖMKV, geführt vom Landessenior Benedikt Ziegler v. Bap, an den couleurstudentischen Feierlichkeiten teil.

    Wir gratulieren Aquila ganz herzlich zum Jubelstiftungsfest und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!


    50 Jahre K.Ö.St.V. Falkenstein

    Dienstag, 22. September 2015

    Am 15. Februar 1965 wurde die katholische österreichische Studenten-verbindung „Falkenstein“ auf Initiative des damals jungen Gymnasialprofessors Mag. Edmund Freibauer in Mistelbach gegründet.

    FSM 50. StiFeDie junge Verbindung hatte regen Zulauf, gedieh und es folgten 50 Jahre aktive, vielseitige Jugendarbeit im Sinne der vier Prinzipien (Glaube, Vaterland, Wissenschaft, Lebensfreundschaft) der Gemeinschaft.

    Im Februar diesen Jahres, am Tag der Gründung, gab es bereits eine Veranstaltung bei der an die Gründung erinnert wurde, aber die eigentliche Festveranstaltung bildete das 50. Stiftungsfest am 19./20. September 2015.

    Bereits am Samstag fand als Auftakt der Feierlichkeiten ein Festempfang im Stadtsaal statt, bei dem die von Thomas Kruspel verfasste Festschrift „Encyclopaedia Falkensteinensis“ – eine ausführliche Bilanz über 50 Jahre K.Ö.St.V. Falkenstein Mistelbach – präsentiert wurde, und bei dem zahlreiche Ehrengäste unter anderem Ehrenmitglied Landesrat Mag. Karl Wilfing anwesend waren.

    FSM 50. StiFe 2Die Festmesse am Sonntag, die vom Verbindungsseelsorger Dr. Markus Beranek, dem Stockerauer Stadtpfarrer, zelebriert und von den „Falkensteinern“ aktiv mitgestaltet wurde, wurde musikalisch vom Musikverein Ebendorf begleitet.

    Anschließend wurden die Messbesucher zu einer Agape und einem kleinen Platzkonzert im Hof des Pfarrzentrums eingeladen. Nach dem Mittagessen stand eine Zeitreiseführung mit Fr. Mag. Kenscha-Mautner mit dem Thema „Kleindenkmäler rund um den Kirchenberg“ auf dem Programm, bevor der traditionelle Höhepunkt jeden studentischen Stiftungsfests, der Festkommers, begann.

    Festredner beim Festkommers im Pfarrsaal war Mag. Richard Jenic. Mag. Jenic, ein gebürtiger Mistelbacher, ist seit Jahren in verschiedenen Positionen im Topmanagement des italienischen FSM 50. StiFe 3Mineralölkonzerns ENI tätig und sprach über das Thema „Von Mistelbach in die weite Welt“.

     

     

     

     

     

    Ein weiterer Höhepunkt im Rahmen des Festkommerses war die Verleihung des 100-Semester- Jubelbandes an die noch lebenden Gründer der Verbindung.

    An der Festschrift interessierte Kartellbrüder können ein Exemplar der Festschrift unter folgender Mailadresse bestellen – student.mistelbach@gmx.at